Hier gerne mal 'reinschauen:

Die Wehrtechnische Studiensammlung
Die Wehrtechnische Studiensammlung (WTS) entstand 1961/62 als "Sammlung für Waffen- und Konstruktionsstudien" bei der Erprobungsstelle 91 der Bundeswehr in Meppen/Emsland. Seit 1982 befindet sie sich am derzeitigen Standort an der Mayener Str. 85 - 87 in Koblenz-Lützel. Sie gehört mit über 7000 m² Ausstellungsfläche zu den bedeutendsten wehrtechnisch ausgerichteten Sammlungen in Deutschland.

http://www.vffwts.de/



Bayerisches Armeemuseum

Das Bayerische Armeemuseum ist eines der großen militärhistorischen Museen in Europa. Der Schwerpunkt der Sammlungen liegt auf Bayern in seinem europäischen Kontext. Sie reichen vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart.

Die Aufgabe des Bayerischen Armeemuseums ist auf der Grundlage seiner Sammlungen die kritische und historisch genaue Reflexion von Militär und kriegerischer Gewalt in der Geschichte und ihrer Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft und Staat. http://www.armeemuseum.de


Bajonette und Seitengewehre

Website des Sammlers Heinz Wilfried Loevenich aus Inden/Altdorf mit vielen Detailbildern.

www.h-w-loevenich.de



Die Patronensammler-Vereinigung e.V.

Die Patronensammler-Vereinigung e.V., gegründet 1965 in Wiesbaden und dort im Vereinsregister eingetragen, ist der Zusammenschluss von Patronensammlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie ist als deutschsprachige Gruppe der ECRA, der "European Cartridge Research Association", angeschlossen.
Ziel des Vereins ist es, durch Austausch von Informationen und Tausch von Patronen den historischen und technischen Verlauf der Entwicklung der Munition zu erforschen, zu dokumentieren sowie die damit verbundenen Interessen seiner Mitglieder zu vertreten (§ 2 Abs. 2 der Satzung).

http://www.patronensammler.de/


Kultur im Rhein-Erft-Kreis:
für jeden 'was dabei.

Hier, im Kultur-Netz, findet sich eine riesige Auswahl an kulturellen Angeboten ; ob Termine für Veranstaltungen aller Art, Berichte aus der Szene oder aktuelle Meldungen aus dem Erlebnisraum Rhein-Erft.

https://netze.rhein-erft-kreis.de/extranet/kulturnetz/


Das Militärhistorische Museum "Alter Flakleitstand" in Nordenham

Im ehemaligen Flakleitstand Grebswarden werden mittels Originalexponaten und einer Dokumentation die Entwicklung der Flak und des Bombenkrieges dargestellt, speziell die Zeit im 2. Weltkrieg: www.alterflakleitstand.de


Die Webseite der IG
Historische Einsatzfahrzeuge
der Polizei (Polizeilada.de)

Auf dieser Webseite informiert die IG über historische Einsatzfahrzeuge der Polizei. Unter anderem wird die Geschichte eines Lada 21013, welcher 1986 bei der Volkspolizei in Dienst gestellt wurde, die politische Wende in der ehem. DDR überlebte und bis 1992 den Dienst bei der Berliner Landespolizei weiter versah, dokumentiert.

http://www.polizeilada.de/index.html


Schmids Zündnadel-Info-Seite

Als Zündnadelfan möchte Herbert Schmid allen, die sich für diese epochemachende Technik interessieren, Infos zur Verfügung stellen. Neben Geschichtlichem finden sich eine Fülle von Informationen zur Technik des Zündnadelgewehrs und zum Schießsport mit deiesen faszinierenden Geschichtszeugen.

http://www.schmids-zuendnadelseite.de/index.html


Tonis Zündnadelseite

Anton Wirthmann beschreibt seine Website wie folgt: "Seit einigen Jahren hat mich das Zündnadelfieber fest im Griff. Angefangen hat alles mit einem alten Chassepot Zündnadelgewehr, das sicherlich nicht mehr zu den besten Stücken zählte. Jedoch war der Lauf noch spiegelblank und so wurde mit den ersten Experimenten begonnen. Einmal schwarze Finger und Rauch in der Lunge sowie geblendet vom Feuerstrahl ist man dem Virus verfallen."

http://www.tonis-zuendnadelseite.de/index.html


Das WaffenWiki

ist eine freie, noch im Aufbau befindliche Enzyklopädie zu dem gesamten Themenbereich "Waffen" nach dem Vorbild der Wikipedia. Jeder kann mitmachen!

https://wiki.waffen-online.de/index.php/Kategorie:Waffen


Initiative des Radiomuseums Köln

In der Hitzeler Straße (Raderthal) befindet sich das unter Denkmalschutz stehende historische Sendegebäude der Westdeutschen Rundfunk AG (WERAG), der Vorläuferin des heutigen WDR.

Konrad Adenauer hatte den Sender, der neben dem Gebäude eine nicht mehr existierende Sendeantenne mit zwei 80 m hohen Tragmasten besaß, nach Köln geholt. Derzeit steht das im Eigentum der Stadt Köln befindliche Gebäude leer und ist  renovierungsbedürftig.

Vor diesem Hintergrund ist die Idee entstanden, das Radiomuseum im historischen Funkhaus unterzubringen. Damit würde dieses markante Gebäude wieder einer ursprungsnahen Nutzung zugeführt. Diesem Ziel hat sich ein Netzwerk von Initiativen, Vereinen und Einzelpersonen verschrieben, welches die notwendigen Schritte mit der Stadt Köln, Stiftungen, Institutionen und öffentlichen Zuwendungsgebern gehen will.

https://radiomuseuminsfunkhaus.de

http://www.radiomuseum-koeln.de


Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Quellenangabe: https://www.e-recht24.de